Hebatro

 Vertrieb

Haben Sie Fragen?
Unsere Hotline erreichen Sie
unter 0700/22828787
(12Cent/Minute)
Wir beraten Sie gerne.

Schimmelbeseitigung

Desinfektion (Fogging) der Raumluft

Schimmelpilzsporen umgeben uns immer und überall. Sie gelangen über die Atemwege in den Körper. Das Problem: Bei hoher Feuchtigkeit oder bereits akuter Schimmelpilzbildung in Innenräumen erhöht sich die Sporenkonzentration dramatisch- und damit die Gefahr von schweren Erkrankungen. Selbst nach Sanierungen bleiben Raumluft und nicht sanierte Flächen sporenbelastet. Zu den nachgewiesenen Folgen gehören allergische Reaktionen, Vergiftungen, Asthma und sogar Rheuma.

Die Anwendung wird über einen Vernebler in den Raum verteilt. Nach ca. zwei Stunden Einwirkzeit hat das haut- und atemverträgliche Material ganze Arbeit geleistet. Überall im Raum, selbst in schwer zugänglichen Bereichen, wie Lüftungsanlagen, unter Estrichen und Fußböden und Hohlräumen einsetzbar.

Desinfektion der Oberflächen

Die typischen Schimmelpilzgeflechte (Myzel) besetzten jede Art von feuchten Untergrund; die Spuren und zum Teil auch Zerstörungen werde deutlich sichtbar. Die Sporen verfügen nachweislich über ein hohes gesundheitsgefährliches Potenzial. Ein Problem in Millionen von Haushalten. Herkömmliche, meist chemische Gegenmittel zeigen langfristig keine Wirkung. Wir arbeiten mit einer neu entwickelten Wirkstoffkombination, die Myzel und jetzt sogar Sporen auf Oberflächen aller Art vernichtet und für eine gründliche und vor allem natürliche Desinfektion sorgt. Oberflächen, aber nicht oberflächlich!

Die Vorteile

  • Rasche Vernichtung von Schimmelpilzen und Sporen auf Oberflächen, in der Dämmschicht und Raumluft
  • Deaktivierung von vielen Mykotoxinen und Allergenen
  • Konservierung durch natürliche Fruchtsäuren
  • Einfache Handhabung
  • Geringer Verbrauch
  • Rückstandsfreie Verarbeitung innerhalb weniger Stunden
  • Ohne besondere Schutzmaßnahmen zu verarbeiten
  • überall einsetzbar, sogar in der Lebensmittelverarbeitung (keine Haut- und Atemunverträglichkeit)

Die Anwendung von unseren Produkten unterstützt die Ursachenbekämpfung, kann sie aber nicht ersetzen. Eine exakte Feuchte- bzw. Schadensanalyse und die Entfernung von kontaminierten Baustoffen sind in jeden Fall unumgänglich.

Ursachen für Schimmelpilz im Haus

Typische Bauschäden

Rohre brechen, Keller und Dächer werden undicht, das passiert einfach mit der Zeit. Allerdings sind Bauteile heute in der Regel nicht gut einsehbar, sodass Schäden erst spät erkannt und behoben werden. Bis dahin hat der Schimmelpilz oft viel Zeit...

Kurze Bauzeiten

Heute sind Häuser sehr schnell fertig gestellt, die in großen Mengen eingebrachte Neubaufeuchte kann nicht austrocknen und nicht ausreichend entweichen. Leider sehr wahrscheinlich, dass Schimmelpilze gleich mit einziehen!

Hoher Komfort

Moderne Haushalte verbrauchen viel Wasser, beim Duschen, Baden, Kochen, Spülen, Waschen etc. Viele Quellen für hohe Durchfeuchtung des Gebäudes und hohe Wahrscheinlichkeit von Schimmelbefall.

Dämmprobleme

In einem schlecht gedämmten Gebäude bildet sich zwangsläufig Kondensat an kalten Wandoberflächen. Selbst eine moderne Außendämmung Schwachstellen aufweisen, es kommt dann zu Durchfeuchtung aufgrund von Tauwasserbildung. Andererseits kann eine zu dichte Gebäudehülle ebenfalls zu Kondensatbildung im Inneren führen.

Falsches Lüften

Je nach Raumnutzung und Feuchtigkeit sollte im Sommer täglich 3-5x für mindestens 10-15 Minuten richtig gelüftet werden. Dabei sollte die Hauptbelüftung in den kühleren Tageszeiten - also morgens und abends erfolgen. Richtiges Lüften heißt, dass Fenster und Türen weit geöffnet werden. Am besten Fenster bzw. Türen an gegenüberliegenden Raumseiten gleichzeitig öffnen. Im Winter, speziell bei Minustemperaturen, reicht täglich 3-5x Lüften für mindestens 5 Minuten. Gekippte Fenster reichen für eine optimale Belüftung nicht aus, sondern sind speziell im Winter problematisch, da sich Kondensat bildet.