Hebatro

 Vertrieb

Haben Sie Fragen?
Unsere Hotline erreichen Sie
unter 0700/22828787
(12Cent/Minute)
Wir beraten Sie gerne.

Geruchsbeseitigung und Desinfektion

Das Problem

Als Folge von Wasser- und Brandschäden können unangenehme Gerüche entstehen, die auch in Verbindung mit mikrobiologischen Belastungen (Schimmel- pilze, Bakterien etc.) auftreten können.
In diesen Fällen bieten wir drei Verfahren an, die je nach Schadensumfang die entstandenen Gerüche beseitigen, oder neben der Geruchsbeseitigung Mikroben und Allergene wie zum Beispiel Sporen in ihrer Zellstruktur zerschlagen und abtöten.

Geruchsbeseitigung mit chemischem Mittel

Wir fluten vor Abschluss der Trocknungsarbeiten Geruchsneutralisierer in die betroffenen Bereiche ein. Dieses Verfahren ist kostengünstig und schnell ausführbar, tötet aber keine Mikroben und Allergene ab.

Mikrooxidationsverfahren

Bei diesem Verfahren erzeugen Plasmafeldgeneratoren atomaren Sauerstoff, der ähnlich wie Ozon ein schnelles Oxidationsmittel ist.
Geruchsstoffe werden neutralisiert, Allergene und Mikroben werden vernichtet. Die Geräte erzeugen lediglich Singulett-Sauerstoff und weit unter den zulässigen Grenzwerten liegende Spuren von Ozon. Dieser aktive Sauerstoff ist ungiftig und eignet sich auch zum Dauereinsatz in anderen Anwendungsbereichen

Ozonverfahren

Ozon ist ein äußerst reaktives Oxidationsmittel, welches sogar Geruchsrückstände aus Ammoniumverbindungen beseitigt. Auch Proteine, höhere Fettsäuren und Aminen/Amiden werden zerstört. Bei diesem Verfahren muss der betroffene Bereich abgesperrt werden, da Ozon eine gesundheitsschädigende Wirkung hat. Nach Abschaltung der Geräte zerfällt Ozon wieder zu Sauerstoff, ohne schädliche Rückstände zu hinterlassen.